Dec 13, 2017

Zabel Property bei International Property Awards für Grand Tower ausgezeichnet

JLL Residential Develoment Germany - International Property Awards

Zabel Property wurde beim Finale der International Property Awards am 4. Dezember 2017 in London ausgezeichnet. Das Immobilienunternehmen erhielt die Auszeichnung „Best Development Marketing Europe“ für das Marketing sowie Konzept und Umsetzung des Wohnturms „Grand Tower“ in Frankfurt am Main zusammen mit dem Projektentwickler gsp Städtebau GmbH und der STERN GmbH. Bereits im November dieses Jahres waren Zabel Property und der „Grand Tower“ bei den Europe Property Awards als Deutschlandsieger in drei Kategorien mit Auszeichnungen bedacht worden.

„Der ‚Grand Tower‘ in Frankfurt ist ein deutschlandweit einmaliges Projekt. Dies stellt besonders hohe Anforderungen an das Vertriebskonzept und alle Vertriebsmaterialien. Für den potenziellen Käufer muss die Immobilie in allen Materialien erlebbar und das Lebensgefühl in den Wohnungen erfahrbar werden. Deshalb musste das Imagebuch für den zukünftigen Maßstab vertikalen Wohnens in Deutschland herausragend sein. Die Auszeichnung mit dem International Property Award in der Kategorie ,Best Development Marketing Europe‘, ist eine wundervolle Ehrung unserer erfolgreichen Arbeit auf internationaler Ebene“, sagt Florian Krüger, Creative Director bei Zabel Property.

Der Grand Tower wurde bei der Verleihung im Hotel Savoy in London gleich in zwei Kategorien ausgezeichnet. Das Projekt bekam neben dem Award für „Best Development Marketing Europe“ ebenfalls eine Auszeichnung in der Kategorie „Best Residential High-rise Architecture Europe“. Bereits im November dieses Jahres waren Zabel Property und der „Grand Tower“ bei den Europe Property Awards als Deutschlandsieger in drei Kategorien mit Auszeichnungen bedacht worden.

Der International Property Award gehört zu den renommiertesten Preisen der internationalen Immobilienbranche und wird einmal im Jahr verliehen. Eine Jury, die sich aus mehr als 70 Experten aus dem gesamten Spektrum der Immobilienwirtschaft zusammensetzt, wählt in knapp 50 Kategorien die Preisträger aus. Dabei legt sie besonderen Wert auf Architektursprache, Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit.