/sites/default/files/header.jpg


Interior Trends 2018

Es ist doch immer ein befreiendes Gefühl, wenn im Januar die Weihnachtsdekoration wieder in ihren Kisten verschwunden ist. So schön die Gemütlichkeit auch war, im Januar ist Zeit für Neues. Die Interior Trends 2018 stehen fest und versprechen ein aufregendes neues Jahr.

JLL Residential Development - Interior Trends 2018

Botanic at Home

Für manche sind Pflanzen in der Wohnung ein Muss, für andere bloß eine zusätzliche Aufgabe. Es lässt sich wohl sagen, dass die Zimmerpflanze lange nicht mehr so im Trend war wie vergangenes Jahr. Ob das an unserer Sehnsucht nach Natur liegt oder der Ästhetisierung grüner Blätter auf Instagram: Selten hatten Pflanzen so einen hohen dekorativen Wert wie heute. Manche Grünpflanzen haben fast Ikonenstatus. So beispielsweise die Monstera, die sich wunderschön im Topf, in der Vase oder auch als Print im Rahmen oder auf Textilien macht. Auch 2018 sind Grünpflanzen ein sicherer Trend, der sich wunderbar mit anderen Elementen kombinieren lässt. Was dieses Jahr neu ist, sind Blätter mit auffallenden Mustern, wie die Calathea, die als „Patterned Plants“ bezeichnet werden.

Mixed-Metallic

Dass Metallic in ist, ist nichts Neues. Schließlich ist Kupfer inzwischen in fast jedem Zuhause angekommen. Wer Lust auf etwas Neues hat, den sollte dieser Trend interessieren: Silber ist zurück. Inspiriert vom industriellen Chic, sind Materialien wie unpolierter Stahl gefragt, die eine robuste und kühle Ästhetik ausstrahlen.

Der Wechsel zwischen warmen und kalten Metallic-Tönen ist eine wohl nie endende Geschichte der Inneneinrichtung. Doch 2018 wird diplomatisch: Jetzt lassen sich warme und kühle Metallic-Töne kombinieren. Richtig gehört! Was lange als No Go galt, ist jetzt salonfähig. Wenn man den Gerüchten glauben möchte, ist diese Kombination vom Pariser Streetstyle inspiriert, wo silberner und goldener Schmuck schon lange kombiniert wird. Wie dem auch sei, wir freuen uns auf edgy Kombinationen. 

JLL Residential Development - Interior Trends 2018
JLL Residential Development - Interior Trends 2018

Millenial Pink

Wer gerade letzte Saison das puderige Pink für sich entdeckt hat, kann beruhigt sein. Millenial Pink erfreut sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit. Dass ein Farbton gleich mit einer gesamten Generation assoziiert wird, ist schon eine Besonderheit an sich. Der Farbe werden Stimmungen wie Glückseligkeit, Ausgeglichenheit und Selbstbewusstsein zugeschrieben. Da macht es doch nur Sinn, dass uns Millenial Pink erhalten bleibt. Schließlich harmoniert Millenial Pink mit den Trends in 2018 und hat sich somit ein Bleiberecht verdient. Um der Farbe dennoch etwas neuen Schwung zu geben, bietet sich die Kombination mit Rottönen an. Bei der Farbe Rot scheiden sich die Geschmäcker, doch es gibt viele Abwandlungen, wie etwa Koralle oder pastellige Orangetöne, die jedem Raum eine sonnige Atmosphäre verleihen.

Round’n’Round

Der Kreis hat, im Gegensatz zu Trends, kein Anfang und kein Ende. In der Kunst wird er als perfekte Form bezeichnet und in der Einrichtungslehre des Feng Shui werden ihm Harmonie und Ausgeglichenheit zugesagt. Ob man an die besondere Wirkungen des Kreises glaubt oder nicht: 2018 hat der Kreis einen neuen Anfang. Die runde Grundform ist auf einmal überall: Spiegel, Hocker, Couchtische und Lampen. Doch auch dieser Trend hat seine Vorbilder, die scheinbar im Pariser Art Decor liegen. Ganz im Sinne des Pariser Chic gilt es auch hier mit Bedacht und eleganter Zurückhaltung zu handeln. So eigenen sich beispielsweise Designikonen des Art Decor oder des Bauhaus, die als Keypieces eingesetzt werden können.

JLL Residential Development - Interior Trends 2018

Down to Earth

Die meiste Zeit unseres Tages verbringen wir an Bildschirmen. So gut die Auflösung auch sein mag, es bleibt eine zweidimensionale Erfahrung. Umso wichtiger ist es, unsere räumliche Umgebung haptisch zu gestalten. Die Verbindung zu natürlichen Materialien ist ein wichtiges Element für 2018. Eine unbehandelte Tischplatte aus Holz, die asymmetrische Struktur von Marmor oder kreativ gearbeitete Textilien bereichern das Raumempfinden. Dabei handelt es sich nicht um einen Ökotrend, sondern viel eher um das Ansprechen der Sinne. Es muss nicht gleich eine große Veränderung sein. Auch schon kleinere Elemente, wie handgefertigtes Geschirr aus lasierter Keramik oder ein exklusiver Teppich können diese Wirkung ausstrahlen. Dieser Trend ist die universale Erlaubnis uns auf den Märkten dieser Welt richtig auszutoben. Ob es der Wochenendmarkt um die Ecke oder ein Midnight-Market in Asien ist - traditionelles Handwerk und natürliche Materialien sind die Begleiter für 2018.

Visuals by Philipp Shuruev