/sites/default/files/ricardo-gomez-angel-396552.jpg


Berlin belegt Spitzenplatz für Wohninvestments

Der Markt für Berliner Wohnimmobilien wächst kontinuierlich. In den vergangenen Jahren hat er auch im internationalen Vergleich deutlich aufgeholt. Einer aktuellen Studie von PwC und dem Urban Land Institute zufolge belegt Berlin als „new haven for capital“ den europäischen Spitzenplatz in der Gunst internationaler Anleger, gefolgt von Hamburg, Frankfurt am Main und Dublin. In keiner anderen Metropole werden für 2017 so hohe Steigerungen bei den Kaufpreisen (+4,01 %) und Mieten (+3,99 %) erwartet. Damit löst Berlin London als wichtigster europäischer Investmentstandort ab.

Anziehungskraft der grünen Großstadt bleibt ungebrochen

Die positive Preisentwicklung in der deutschen Bundeshauptstadt verwundert nicht: Berlin bietet mehr als genug Anreize für Investoren. Neben einer insgesamt positiven sozialen und ökonomischen Entwicklung, die sich im Jahr 2017 unter anderem in einem deutlichen Anstieg der Bevölkerung und einem steigenden Einkommen abgezeichnet hat, bietet die Spreemetropole eine Vielzahl an kulturellen Angeboten. Zudem gehört Berlin mit seinen zahlreichen Seen und den mehr als 2.500 öffentlichen Grün- und Naherholungsanlagen mit einer Gesamtfläche von 65 Quadratkilometern zu den grünsten Metropolen Europas. Die Attraktivität schlägt sich in den steigenden Touristenzahlen nieder, die vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg erfasst wurden: Im ersten Halbjahr 2017 wurden etwa 18 Millionen Übernachtungen in der Hauptstadt verzeichnet. Doch nicht nur auf Touristen, auch auf internationale Investoren übt die Spreemetropole eine ungemeine Anziehungskraft aus.

Berlin für internationale Käufer besonders interessant

20 Prozent aller Immobilien im gehobenen Segment werden von internationalen Käufern erworben. Ein Grund dafür ist die sehr gute Wohnqualität Berlins, die im internationalen Vergleich punktet. Trotz der konstant positiven Wertentwicklung fällt auf, dass die Preise vergleichsweise erschwinglich sind. So wäre es in Berlin aktuell noch möglich, mit dem gleichen Kapital eine deutlich größere Premium-Wohnung zu erwerben als in London. Doch aufgrund der deutlichen Wertzuwächse werden sich die Kaufpreise in den kommenden Jahren immer stärker an internationale Metropolen angleichen.

 

Foto: Ricardo Gomez Angel, Unsplash